1933 bis 1945

Die Firma wird von einem Direktorium geleitet. Das Naziregime zwingt den Kösel-Verlag, die „Allgäuer Zeitung“ zu verkaufen. Im Januar 1945 wird das Münchener Verlagshaus am Kaiser-Ludwig-Platz zerstört.